... lade Modul ...

Tabelle Kreisliga B St. 2

... lade FuPa Widget ...
auf FuPa

 07.09.2014

4. Spieltag Kreisklasse A

Tor-Festival in Golbach

Der SSV verliert das Nachbarschaftsduell gegen die SG Oleftal mit 3:7

SSV Golbach — SG Oleftal 3:7 (1:2). Konnte der Aufsteiger aus Golbach im ersten Durchgang das Lokalderby noch ausgeglichen gestalten, setzte sich die SG Oleftal in der Offensive nach dem Seitenwechsel souverän durch und siegte letztlich mit 7:3. Patrick Schüer (11., 85.), Jürgen Hundhausen (31., 81.), Joshuah Rieser (70., 75.) und Dominik Theissen (80.) trafen für die SGO, aufseiten der Platzherren gelangen Igor Brecht (26.), Christian Henk (60.) und Patrick Züll (65.) die Tore. KSta

31.08.2014


3. SPIELTAG Kreisklasse A

SC GERMANIA LECHENICH 2- SSV GOLBACH 3:3 (2:2)

ERSATZGESCHWÄCHT NACH ERFTSTADT-GELB ORGIE AUF KUNSTRASEN-HOCHVERDIENTES UNENTSCHIEDEN DER GOLBACHER TRUPPE


Mit nur 12 Spielern war Trainer Stojanovic nach Lechenich gereist. Erstmalig dabei Sohn Zoran, der auf der linken Verteidiger Seite für den SSV debütierte, und wie der Rest der Mannschaft beim hohen Favoriten eine Erstklassige Leistung bot. Der feine Kunstrasen lag dem SSV so gut, dass mann den Germanen über die gesamte Spielzeit ein gleichwertiger Gegner war. Dabei hatte es für den SSV zunächst nicht gut begonnen, denn schon nach 4 Minuten musste Tobias Pütz mit Knieverletzung vom Spielfeld. Ihn ersetzte Michael Müller und damit war Golbachs Auswechsel Kontingent erschöpft. In der Folgezeit erspielte sich die Germania leichte Feldvorteile, ohne zwingend gefährlich zu sein. Eine Unachtsamkeit der Golbacher Abwehr führte nach 20 Minuten zum 1:0 für Lechenich. Dieses Tor war ein Signal für Golbach, denn nun kam mann nach gutem Spiel im Mittelfeld zu mehreren guten Torabschlüssen, deren eine Christian Henk zum verdienten Ausgleich nutzte. Wie aus dem Nichts zeigte der unsichere und wenig souverän wirkende Schiedsrichter nach harmlosen Gerangel im Golbacher Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Germania lies sich diese Chance nicht entgehen,und ging abermals in Führung. Danach folgte eine gelbe Karten Orgie gegen den SSV, weil jede auch noch so kleine Bemerkung vom Schiri bestraft wurde. Souveränität sieht anders aus,HERR SCHIEDSRICHTER: Es war nur gerecht,das der SSV kurz vor der Pause durch Andy Malsbenden den 2:2 Ausgleich schaffte. Nach Wiederbeginn zunächst 10 gute Minuten von Lechenich, danach herrschte beim Gegner Ratlosigkeit angesichts eines immer Stärker werdenden SSV. Nun gingen die gelben Karten Reihum beim Gegner, mit dem Höhepunkt einer geradezu grotesken Gelb Rot Karte für einen Germania Akteur. In der 75. Minute waren es die nun in der Unterzahl spielenden Lechenicher,die einen direkten Freistoss zum 3:2 verwandelten. Aber jetzt spielte nur noch der SSV, der nach einer Ampelkarte eines Abwehrspielers ab der 82. Minute ebenfalls nur noch zu Zehnt war. Es war schliesslich Marcel Linden, der in der 88.Minute mit einem 16 Meter Hammer in den Winkel das verdiente 3:3 erzielte. RESUMEE--- Ganz Starke Leistung des SSV GOLBACH gegen einen solchen Gegner. Glückwunsch an Trainer Bojanovic und die gesamte Mannschaft. Das lässt für den weiteren Saisonverlauf hoffen. von Rainer Wallwitz

24.08.2014

 

2.SPIELTAG KREISLIGA A

 

SV RHENANIA BESSENICH-SSV GOLBACH 1:1 (1:0)

 

ERSTER PUNKTGEWINN IN DER A KLASSE-SIEG WAR MÖGLICH-FOXY MIT 35 METER TOR . Am Ende wäre ein Sieg machbar gewesen, doch beste Möglichkeiten vergaben Golbachs Spieler in der Schlussviertelstunde. Es war von Beginn an ein sehr nervöses Spiel, zweier Teams, die am Vorsonntag deutliche Niederlagen hinnehmen mussten. Bessenich kam zu Beginn besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Vielzahl guter Möglichkeiten . Golbachs Abwehr um Himi i.d.S. hatte eine Menge zu tun. Doch Bessenichs Sturm konnte auch allergrösste Chancen nicht verwerten. Mit zunehmender Spieldauer erarbeitete sich die Golbacher Truppe im Mittelfeld mit den agilen Wladimir Brecht und Ch.Henk immer mehr Freiraum, um den Golbacher Angriff anzutreiben. Trotzdem erzielte Bessenich Sekunden vor der Halbzeit das nicht unverdiente 1:0. Die Halbzeit Ansprache von Trainer Stojanovich zeigte mit Beginn der 2 Hälfte Wirkung, denn die Bereitschaft der SSV Spieler, dem Gegner Paroli zu bieten, wuchs immer mehr. Golbachs Verteidigung bekam Bessenichs schnelle Stürmer immer besser unter Kontrolle und aus dem Mittelfeld wurden vermehrt schnelle Konter nach vorne getrieben. In der 65. Minute zeigte Bessenichs Torhüter eine Glanzparade, als er einen abgefälschten Schuss von Wladimir über die Latte lenkte. In der 78 Minute war es dann soweit, Foxys 35 Meter Hammer, der dem Rhenania Torwart durch die Hände gleitet, führte zum Ausgleich für den SSV. In der 89. Minute dann die Chance auf den Big Point . Freistehend vor dem Gegnerischen Tor und vorbei.  FAZIT- Sicherlich ein glücklicher Punktgewinn, wenn auch am Ende mehr drin gewesen wäre. Aber,wir sind in der Kreisliga A angekommen. von Rainer Wallwitz

07.07.2014
Golbach mit neuem Trainer
Sportfest 2014 des SSV GOLBACH
 

Zu einem grossen Erfolg wurde auch in diesem Jahr das Sportfest des SSV Golbach.Begonnen hatte das Event mit Fussball Live Übertragungen am Freitag Abend, wo zahlreiche Besucher den Halbfinaleinzug der Deutschen Mannschaft bejubelten. Am Samstag Nachmittag dann das Turnier der AH und Freizeitteams mit dem klaren Sieger der Alten Herren aus Feytal. Mehrere hundert Besucher verfolgten dann die letzten Beiden Viertelfinalspiele der Fussball WM auf der Grossbildleinwand. Dazu reichten Fritz Hennes und seine Crew den Gästen leckere Coctails und Anemie Söns lies an der Bierbude auch Niemanden verdursten. Am Sonntag dann die Mini WM der Jugendkicker und das Turnier der E-Jugend aus den Vereinen SG Golbach-Sötenich -Rinnen und den Gästen der SG Dahlem-Schmidtheim. Am Nachmittag dann der Allianz Peters Cup mit den Mannschaften aus Ländchen, Sötenich, Kall und Marmagen. Der spätere Sieger des Turniers war der Kaller SC, der in einem guten Endspiel die Mannschaft der SG Marmagen Nettersheim mit 3:0 besiegen konnten. Auch hier war das ehrwürdige Golbacher Waldstadion wieder Rappelvoll. Geschätzte 500 Besucher liessen es sich bei kühlen Getränken, Wurst und Steaks oder Kaffee und Kuchen an diesem Wochenende gut gehen. FAZIT- Eine Gelungene Veranstaltung des SSV Golbach. Text von Rainer Wallwitz Bilder von Reiner Züll

07.07.2014
Golbach mit neuem Trainer
Sportfest 2014 des SSV GOLBACH
 
Zu einem grossen Erfolg wurde auch in diesem Jahr das Sportfest des SSV Golbach.Begonnen hatte das Event mit Fussball Live Übertragungen am Freitag Abend, wo zahlreiche Besucher den Halbfinaleinzug der Deutschen Mannschaft bejubelten. Am Samstag Nachmittag dann das Turnier der AH und Freizeitteams mit dem klaren Sieger der Alten Herren aus Feytal. Mehrere hundert Besucher verfolgten dann die letzten Beiden Viertelfinalspiele der Fussball WM auf der Grossbildleinwand. Dazu reichten Fritz Hennes und seine Crew den Gästen leckere Coctails und Anemie Söns lies an der Bierbude auch Niemanden verdursten. Am Sonntag dann die Mini WM der Jugendkicker und das Turnier der E-Jugend aus den Vereinen SG Golbach-Sötenich -Rinnen und den Gästen der SG Dahlem-Schmidtheim. Am Nachmittag dann der Allianz Peters Cup mit den Mannschaften aus Ländchen, Sötenich, Kall und Marmagen. Der spätere Sieger des Turniers war der Kaller SC, der in einem guten Endspiel die Mannschaft der SG Marmagen Nettersheim mit 3:0 besiegen konnten. Auch hier war das ehrwürdige Golbacher Waldstadion wieder Rappelvoll. Geschätzte 500 Besucher liessen es sich bei kühlen Getränken, Wurst und Steaks oder Kaffee und Kuchen an diesem Wochenende gut gehen. FAZIT- Eine Gelungene Veranstaltung des SSV Golbach. Text von Rainer Wallwitz Bilder von Reiner Züll